Offenbar immer noch so ausgefallen

18. Februar 2016 | Von | Kategorie: Rock | 1.072 mal gelesen

Im Vergleich zu den Vorgänger-Platten von Shilpa Ray, die mit ihrer alten Band Shilpa Ray And Her Happy Hookers noch hitzigen Bluesrock mit punkigem Biss spielte, bildet auf dem neuesten Longplayer „Last Year’s Savage“ ein frischer sich aus vielen Stilrichtungen bedienender Sound einen Kontrast zu den trocken vorgetragenen Geschichten in Liedform, die zum Teil an Seemannslieder erinnern, was wiederum an dem Instrument Harmonium liegt.

Hier zeigt Shilpa Ray ein sicheres Händchen für ruhige Momente und gibt ihrer eindrucksvollen Stimme so den Platz, sich vollends zu entfalten kann. Und man kann darauf die Stärken der neuen Band erkennen: Solides Songwriting mit viel Gefühl für die eingängige Melodie. Neben düster-melancholischen Folk- und Cabaret-Stücken findet auch der country-eske Rocksong „Johnny Thunder’s Fantasy Space Camp“ seinen Platz auf dem Album. Bei dieser Bandbreite erinnert man sich hie und da an Nick Cave oder Tom Waits. Aber für deutsche Ohren ist das Ganze offenbar immer noch so ausgefallen, dass hierzulande bislang kaum jemand von der New Yorkerin Notiz nahm. Bislang…

Shilpa Ray – Johnny Thunders Fantasy Space Camp

Shilpa Ray
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: