Wasser auf Mühlen

15. Juni 2016 | Von | Kategorie: Rock | 952 mal gelesen

„Wild Stab“ von The I Don’t Cares ist Wasser auf die Mühlen jener Verehrer, die Paul Westerberg und die Replacements stark fanden. Wenig Neues zwar, aber präziser Sound. Und man weiß sich natürlich optisch in Szene zu setzen – da macht Bandmitglied Juliana Hatfield (Blake Babies, Some Girls) eine gute Figur.

Die Kompositionen des amerikanischen Duos sind stetig überdurchschnittlich, aber auch introvertiert. So schlägt das Duo außergewöhnlich kräftige, gerade Töne an und ist einfach einen Tick zu intelligent, um in den Charts vorn mitzumischen. Das ist aber auch gut so.

The I Don’t Cares – Love Out Loud

The I Don’t Cares – Whole Lotta Nothin

The I Don’t Cares – Done Done Done (Live)

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: