Etwas skurril, schräg und eigenwillig

6. Juli 2016 | Von | Kategorie: Rock | 713 mal gelesen

Mit „Rumours 2: The Rumours Are True“ ist ein neues Album von Pony Time auf dem Markt. Die Band besteht aus zwei Musikern aus Seattle und wollen mit ihrem Disco-Rock-Punk partout nicht ernst genommen werden.

Eines muss man ihnen zu Gute halten: Dafür, dass sie The Milkshakes und Fleetwood Mac als Einflussgeber nennen, klingen die elf Songs durchaus eigenständig und ganz und gar mehr nach Garage. Dabei beschleicht einen das Gefühl, dass sich hier ein zwei Musiker ihre Instrumente geschnappt haben und mit ein paar Songideen im Hinterkopf ins Aufnahmestudio gezogen sind, um daraus ein komplettes Album zu fertigen. Und so hört es sich dann auch an: Das Werk gerät zur Orgie aus schwindelerregendem Disco, lärmendem Punk und hypnotischen Garage-Rock – und fertig. Etwas skurril, schräg und eigenwillig.

Pony Time – Time Tells Me

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: