Null Schnickschnack

9. Januar 2017 | Von | Kategorie: Folkrock, Rock | 705 mal gelesen

The Molochs aus Los Angeles sind eine richtige Rock’n’Roll-Band: Gitarren, ein Bass, ein Schlagzeug, null Schnickschnack. Und dass hört man ihrem fetten Sechziger-Jahre-Sound, der wie eine Kreuzung aus CCR, Country der Marke Johnny Cash, Modern Lovers sowie frühzeitlichem Elvis-Presley-Rock’n’Roll an. Es scheint fast, als wollten sie mit ihrem neuen Album „America’s Velvet Glory“ alte Rock-’n‘-Roll-Mythen zum Leben erwecken.

Unverkennbar und durchdringend sind die elf Songs, genial reduziert auf eine Melodie, zwei Zeilen und drei Akkorde. Doch wie das so ist mit Musik, die sich einen Dreck um Moden und Hypes schert: Irgendwann sind solche Hymnen wie „No More Cryin'“ (an „19th Nervous Breakdown“ von den Stones erinnernd) unsterblich.

The Molochs – No More Cryin‘

The Molochs – You And Me

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: