Leichtfüßig

9. Februar 2017 | Von | Kategorie: Pop, Rock | 354 mal gelesen

Was The Awful Truth, dem Indie-Wurf aus Minneapolis in Minnesota, auch gelingt: So sperrig ihr Sound-Portfolio mitunter sein mag, so mitreißend ist es auch. So wird man beim Anhören des neuen Albums „Glisten“ Zeuge von elf mehr oder weniger packenden Songs. Bei allem folkigen Indiertum vergisst das Quartett nicht den Pop-Appeal.

Und so tänzeln die Songs leichtfüßig zwischen Rock, Folk und Pop, elektronisch abgerundet. Alles fabelhaft – würde einem nicht die Haken und Ösen im Sound irgendwann auf den Wecker gehen. Da kommt das enthemmte Soundgewitter, die den schmissigen Song „Know You By Name“ erschüttern, gerade recht.

The Awful Truth – Know You By Name

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: