Kaum zu beschreiben

16. Februar 2017 | Von | Kategorie: Alternative, Rock | 392 mal gelesen

Hört man das aktuelle Album „The Sides And In Between“ der Band Gringo Star, so kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Wie sie klingen, ist aber kaum zu beschreiben. Vielleicht so: wie eine wunderbare Liebhaber-Plattensammlung. Wie ein grandioses Mixtape. Wie eine Schatzkiste. Öffnest du sie, bist du geblendet und betört von all der Pracht.

Brit-Pop, Indepedent-Rock, Lo-Fi-Experimente, die unterschiedlichsten Instrumente lärmen und streicheln und versehen alles mit einem Oldschool-Sound – eine Musikcollage, die auf köstlichste Weise harmonisiert. In der Unordnung der Stile hat die Band zum ureigenen Klang gefunden kommt aber nicht wie vielleicht vermutet von der Insel, sondern aus Atlanta im US-Bundesstaat Georgia.

Gringo Star – Going Home

Gringo Star – Rotten

Gringo Star
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: