Dieser stilistisch breit gefächerte Input

4. Mai 2017 | Von | Kategorie: Pop, Rock | 427 mal gelesen

Markenzeichen der Songs von den Former Bullies sind karge, transparente Arrangements wie der Verzicht auf jeglichen technischen Überfluss. „Stranger“ ist in erster Linie ein Album, das Jangle Pop als Leitlinie hat, denn die drei Briten aus Manchester gehen respektlos, aber umso erfrischender ans Werk.

Die musikalischen Inspirationen der Band driften ziemlich auseinander und reichen von Jonathan Richman bis frühe R.E.M., und dieser stilistisch breit gefächerte Input macht sich bei dem neunen Werk durchaus auch bemerkbar. Das hat unter anderem zum Resultat, dass man darauf keineswegs jemals denselben Song zu hören bekommt, auch wenn der erste Eindruck dies vermitteln könnte.

Former Bullies – Don’t Ask Many Questions

Former Bullies – Stranger

Former Bullies


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: