Durch seelische Dunkelkammern

29. Mai 2017 | Von | Kategorie: Rock | 307 mal gelesen

Frisch zurück mit neuem Album „Mothdust“ präsentieren Callow die Songs ihres mittlerweile dritten Werks. „Mothdust“ hat neben geisterhaften Dark-Folk-Qualitäten auch geschmackvoll integrierte Metal-, Doom-, Post-Punk- und Western-Einflüsse aufzuweisen. Stücke, von Blues touchierte, sehr atmosphärische Songs sind es, die mit so wenig auskommen und durch meist seelische Dunkelkammern führen.

Die Songs sind gewohnt gewöhnungsbedürftig, aber doch eingängig und eindringlich – was an Unmittelbarkeit verloren geht, fängt der fettere Sound wieder ein. Kommentarlos setzen die Stimmen von dem kalifornischen Duo aus San Franzisco zum emotionalen wie elektrisierenden Song „Always About The Ones Who Have It All“ an – und packt einen den eindrucksvoll gebrochenen Stimmen sofort an den Haarwurzeln – da wird gekräht, gestampft, eine arme Gitarre malträtiert und das Schagzeug verhauen. Dramatisch und wundervoll.

Callow – Always About The Ones Who Have It All

Callow – Go Down

Callow
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: