Eine Band für ein Halleluja

11. Juli 2017 | Von | Kategorie: Rock | 231 mal gelesen

Eine Band für ein Halleluja: Die Junk Boys. Und die wollen irgendwie authentisch sein. Echt, originell und wahrhaftig. Das ist auch bei der amerikanischen Band nicht anders. Doch im Gegensatz zu ganzen Heerscharen von Musikern, die sich ihre Schweißperlen aus dem Kostümverleih geborgt haben, arbeiten die Junk Boys wirklich hart an einer Sache, die mit Rock’n’Roll nur ungefähr beschrieben ist. Musikalische Filter sind nicht ihr Ding. Lieber lässt die Band aus Brooklyn alles ungehemmt raus: Die Mischung aus Blues, Psychedelic und vor allem Rock’n’Roll – nachzuhören auf dem selbstbetitelten Album aus 2015.

Auf der neuen Single „Walk With Me“ schlagen die Junk Boys andere Töne an: Gitarren flirren, das Stück ist von einem a klassischen Italo-Western à la Quentin Tarantino oder George Miller inspiriert. Wohin auch immer ihre musikalischen Abwege führen: Es ist unmöglich, unter diesen Groove-Juwelen einen Favoriten herauszupicken, es sei denn, man ist dem Spaghetti-Western näher, als dem Rock’n’Roll.

Junk Boys – Walk With Me

Es gibt keine Links


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: