Eine willkommene Überraschung

30. August 2017 | Von | Kategorie: Rock | 223 mal gelesen

Bei dem Trio Miraculous Mule treffen Blues, Hard-Rock und Rock’n’Roll auf Stilelemente aus so widersprüchlichen Richtungen wie Psychedelic, Stoner, Swamp, Gospel und Hillbilly und siehe da, es klingt sogar noch gut. Die drei Londoner treten mit diesem Sound in die Fußstapfen von Jimi Hendrix, Nick Cave und traditionellem Liedgut amerikanischer Art.

Grundsätzlich bleiben die Briten dem straighten Blues-Gospel-Rock treu. Obwohl vieles nach Wiederholung klingt („Two Tonne Testimony“, das dritte Album), sind das erfrischende Stück wie die neue Single „Ain’t It Hard“ eine willkommene Überraschung.

Miraculous Mule – Ain’t It Hard

Miraculous Mule
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: