Spurenelemente aus der Vergangenheit

11. September 2017 | Von | Kategorie: Folkrock, Horchposten, Psychedelic, Rock | 135 mal gelesen

Auf ihrem aktuellen Album „Watonwan River“ existieren Spurenelemente aus der Vergangenheit, den 1960er Jahren zum Beispiel. Dabei lässt die Band Jim Younger’s Spirit einen nicht spüren, dass sie aus Aix En Provence stammt. Dark-Psychedelic taufte sie diese von Country und Folk touchierten, sehr atmosphärischen Songs, die mit so wenig auskommen.

Eindeutige Referenzen in Richtung Black Angels und 13th Floor Elevators, aber auch Einflüsse von Spindrift, Night Beats und Holy Wave sind im kraftvoll-atmosphärischen Sound von den Franzosen auszumachen. Jim Younger’s Spirit mit diesem eindrucksvollem Werk – betreut von Alex Maas (The Black Angels) – gehört zum Aufregendsten, was Frankreich in Sachen Rock momentan zu bieten hat.

Jim Younger’s Spirit – Restless

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: , ,

Thematisch ähnliche Beiträge: