Die Verlötung einer hypnotischen und spacigen Komposition

1. November 2017 | Von | Kategorie: Horchposten, Rock | 181 mal gelesen

„Goa/Kiss Me“ heißt die neue Doppel-Single des Quintetts The Goa Express. Und die ist verdammt tanzflächentauglich, zumindest äusserst flott, dazu Gitarrenrhythmen á la Rolling Stones und The Dandy Warhols, Krautrock-Elemente á la Neu! und Can, verspielte elektronische, spacige Soundscapes, ein wenig Garage-Punk.

Wenn das nicht ein gutes Omen für einen knackigen und kurzweiligen Song („Goa“) ist, denn die Briten aus Burnley bringen einen ganz schön auf Trab. Es ist die Verlötung einer hypnotischen und spacigen Komposition, die außergewöhnlich und effektvoll mit all den elektronischen Spielereien klingt. Damit bewegen sich The Goa Express auf einem aufregenden Grat zwischen graziöser Schönheit und albtraumhaften Klängen und – auf einen neuen Weg.

The Goa Express – Goa

The Goa Express – Kiss Me

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: