In einem Arrangement heimeliger Wohnzimmer-Atmosphäre

8. November 2017 | Von | Kategorie: Featured, Rock | 147 mal gelesen

The Lentils dümpeln mit kruden Geschrummel auf einem großen LoFi-Teich. Aber halt: Die neue Platte „11 New Flavors Of Oblivion And Why The Fhining Ones Don’t Want You To Know About Them“ beweist: Zu akustischen Gitarren in einem Arrangement heimeliger Wohnzimmer-Atmosphäre zaubert das Trio aus Los Angeles famose Popsongs und verziert sie mit kessem Humor, der eigenwilliger kaum sein könnte, aber das Ganze wird vom Sanftmütigsten präsentiert. Die Band verzichtet vollkommen auf harsche Klänge.

Mit dem neuen Album werden Lieder präsentiert, die sich eher von hinten anschleichen, als dass sie mit LoFi-Geschrammel Nerven aufreiben. Hier wird man nicht gezwungen hinzuhören. Sollte man aber, denn sonst entgehen einem Songwriting-Perlen wie z. B. „Loaves Of Oblivion“, wobei man fast zwei Minuten warten muss, bis das Musikalische in den Vordergrund rückt. So ist das Werk ein obskures Knarz-Rock-Punk-LoFi-Album geworden. Bob Dylan- oder Neil Young-mäßig eben.

The Lentils – Loaves Of Oblivion

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (1 mal bewertet)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: