Zur mentalen Regeneration

15. Januar 2018 | Von | Kategorie: Psychedelic | 230 mal gelesen

Monochromatic Visions präsentieren Lieder, die sich eher von hinten anschleichen, als dass sie mit LoFi-Geschrammel Nerven aufreiben. Hier wird man nicht gezwungen hinzuhören. Sollte man aber, denn sonst entgehen einem Songwriting-Perlen wie „Secret Gardens“ von der neuen selbstbetitelten EP oder „What Am I Doing Here“ von der 2014er EP „From Here To There“.

Damit schwelgt die griechische Band aus Athen in den Sphären musikalischer Philosophiererei; das alles ist allerdings nicht abgehoben, aber eben auch eine tönende, wabernde Schonkost. Die Magie des Sounds erschließt sich beim Hören, besonders das Kleinod, das raffiniert pulsierende und schon erwähnte „What Am I Doing Here“. Also: Zwischen ansprechenden und anspruchsvollen Kunstwerken regen die besinnlich-beschaulichen Stücke zwischen LoFi und Psychadelia zur mentalen Regeneration an.

Monochromatic Visions – Secret Gardens

Monochromatic Visions – What Am I Doing Here

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: