Das Urwüchsige des echten Blues schwingt stets mit

15. Februar 2018 | Von | Kategorie: Rock | 545 mal gelesen

Black Operator interpretieren ihre Songs als hätten sie ihr Leben auf staubigen Straßen und in schmuddeligen, kleinen Clubs verbracht – souverän und mit Verve. Sie pressen die Songs einfach in ein Korsett, nicht zu eng allerdings, denn nicht nur der überdrehte Hardrock-Stil kommt zum Tragen, auch das Urwüchsige des echten Blues schwingt stets mit. Zu den besten Momenten zählen allerdings nicht unbedingt die Vollgas-Nummern. Überzeugend wirken die fünf Hölländer in den etwas zurückhaltenderen Momenten.

„Marita“ ist deshalb eine hörenswerte Nummer, weil auf jeglichen Schnickschnack verzichtet wird. Dabei setzen Black Operator auf puren, handgemachten Sound, mehr als Gitarre, Orgel und Schlagzeug braucht es nicht für diese Mischung aus Blues und Country mit Hang zum frühen 1970er Gitarren-Rock. Aber eine gewisse Dunkelheit scheint über allem zu liegen. Andererseits geht es ruhig und nachdenklich zu und es scheint ein Rückgriff auf die 1970er-Jahre zu sein. Trotzdem erschafft die Band einen eigenständigen, individuellen Musikstil, der regelrechte Sogwirkung hat.

Black Operator – Marita

Black Operator
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (4 mal bewertet)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: