Aus dem Lehrbuch

23. Februar 2018 | Von | Kategorie: Alternative, Rock | 285 mal gelesen

Ganz neue Wege wollten Dock Watch Hollow offenbar nicht einschlagen: Mit ihrer EP „The Deed“ präsentiert das Trio aus Warren in New Jersey melodiösen Gitarrenrock, wie man ihn aus der Emo-Ecke kennt. Hier setzt die Band auf griffige Songstrukturen, eingängige Refrains und den Balanceakt zwischen Alternative-Rock-Gitarren und tragischem bis leicht erzürntem Gesang.

Versierte Emo-Experten werden vergeblich ihre Ohren nach dem Emo-Stigma spitzen, denn diese etwas härtere Gangart bleibt fast außen vor. Aber es muss ja auch nicht immer das wahnsinnigste Spektakel sein. Dock Watch Hollow klingen, bodenständig, professionell und präzise – ebenso wie sich so mancher ordentliche Rockmusik wünscht. So sind es drei äusserst eindringliche Herzensongs geworden: Schrammel-Gitarren und Texte voller Sehnsucht, mal wütend, mal ironisch, eindringlich gesungen von der Stimme des Sängers Sunny Nogueira. Weit, weit entfernt von Emo, aber gewiss mit eine ordentlichen Portion Rock aus dem Lehrbuch.

Dock Watch Hollow – U.F.O.

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: