Nie überzuckert oder kitschig

12. Juni 2018 | Von | Kategorie: Folkrock, Psychedelic | 573 mal gelesen

Unendliche Weiten, Staub wird sanft aufgewirbelt während man auf einem Pferd gemächlich in den Sonnenuntergang reitet. Diesen Bildern kann man verfallen, lauscht man den genialen Liedern von der Band RF Shannon um Mastermind Shane Renfro.

Die acht Songs vom zweiten Album „Trickster Blues“ überzeugen mit wohltuender Wärme, die aber nichts mit harmloser Gemütlichkeit zu tun haben. Dafür sind Sounds und Arrangements zu ausgefuchst. Mit oberflächlichem Anhören sind diese musikalischen Entwürfe so nicht zu fassen. Denn gekonnt mischen die fünf Texaner aus Lockhart Americana, Folk und Psychedelic – so viel geballte harmonische Musik, so viel Klänge und zwangloses Musizieren gibt’s selten.

Mit solch einem Desert-Psych-Folk und den verträumt klingenden Songs wie das Spaghetti-Western-infizierte „Black Madonna, So Divine“ oder das ergreifend schöne „Cold Spell“ klingt das Quintett zart, melancholisch, aber nie überzuckert oder kitschig: Lieder, die unverblümt an die heilende Kraft von Musik glauben lässt.

RF Shannon – Black Madonna, So Divine

RF Shannon – Cold Spell (Audio)

RF Shannon
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: , ,

Thematisch ähnliche Beiträge: