Detailgenauigkeit

28. Juni 2018 | Von | Kategorie: Hard Rock, Horchposten, Rock | 182 mal gelesen

Es gibt Dinge, die scheinen auf Anhieb so gar nicht zusammenzupassen: Stonerrock und Liverpool zum Beispiel. Wie gut Letzteres manchmal doch funktionieren kann, zeigen die beiden Musiker von Rival Bones auf ihrer neuen Single „Scars“.

Darauf schlagen sie gekonnt Haken zwischen brachialem Rock à la Audioslave und Mastodon, den bombastartigen Rap-Metal von Rage Against The Machine und dem Heavy-Rock der 1970er Jahre. Sänger James Whitehouse und Schlagzeuger Chris Thomason wollen Musik machen, die eigentlich nicht zeitlos ist, aber setzen dabei auf Detailgenauigkeit.

Rival Bones – Scars

Rival Bones
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: