Dekadenter Dandy-Charme

16. Juli 2018 | Von | Kategorie: Pop, Rock | 173 mal gelesen

Man muss schon auf den dekadenten Dandy-Charme verkrachter Kunststudenten stehen, um die New Yorker Band Beechwood wirklich lieben zu können. Mit simplen, rauen Glamrock-Riffs und schwiemelig überkandidelten Rock führt das Trio das Erbe der Mods aus den 1960ern Jahren weiter. Und zwar durchaus gekonnt: Arbeiterjungs, die einen auf feine Pinkel machen So schillernd ist diese Musik nicht oft: Die eigenwilligen Musiker schämen sich nicht, Rock’n’Roll als Inspiration anzugeben. Zum Glück lassen sie aber auch noch genügend andere Einflüsse (Psychedelia) zu, um einen komplett eigenständigen Stil zu präsentieren.

Der klingt dann mal tatsächlich zackig nach Rock’n’Roll, mal nach groovy Retromasche à la T.Rex oder Beatles. Somit haben Beechwood dem Rock’n’Roll seinen Bierernst genommen – etwas Besseres hätte ihm auf seine alten Tage nicht passieren können. Aber doch ein pures Rock’n’Roll-Statement. Na ja, vielleicht muss man dazu auch noch leicht einen sitzen haben. Beispiele: Die Single „Bigot In My Bedroom“ vom neuen Album „Inside The Flesh Hotel“ und der Song „This Time Around“ von Vorgänger-Werk „Songs From The Land Of Nod“.

Beechwood – Bigot In My Bedroom (Audio)

Beechwood – This Time Around

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: