Und fertig

26. Juli 2018 | Von | Kategorie: Rock | 182 mal gelesen

Rasend schnell sind einige Songs der Band Maniac aus Los Angeles. Knapp 3-minütige Party-Hymnen sind das Markenzeichen der vierköpfigen Formation. Dennoch sind die Musiker keine puren Punks, sie verzieren den Punk mit 60’s-Garage, reichlich Power-Pop und etwas Post-Sleaze, sowie Soul- und Jazz-Anleihen.

Nun folgt mit „Dead Dance Club“ das zweite Album der Kalifornier, die mit ihrem spaßigen Punk-Rock partout nicht ernst genommen werden wollen. Eines muss man ihnen aber zu Gute halten: Die zwölf Songs klingen durchaus eigenständig. Allerdings beschleicht einen das Gefühl, dass sich hier ein paar Musiker ihre Instrumente geschnappt haben und mit ein paar Songideen im Hinterkopf ins Aufnahmestudio gezogen sind, um daraus ein komplettes Album zu fertigen – und fertig.

Maniac – City Lights

Maniac
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: