Väterlicher Charme

31. Juli 2018 | Von | Kategorie: Folkrock, Horchposten | 289 mal gelesen

Ein betagter Mann namens Chuck Auerbach plus Band mit seinem ersten Album. Weißhaarig, bebrillt, untersetzt, etwas hüftsteif. Sonst nichts.

Sonst nichts? Doch. Hängende Schultern, erhobener Kopf, misstrauischer Blick: Auf Fotos entspricht Chuck Auerbach ganz dem Klischee des skeptischen Singer/Songwriters und er ist der Vater von Black Keys‘ Dan Auerbach. Da braucht es keinen Strahlemann, keinen Schönsänger, keine Eskapaden, keine dröhnende Lautstärke. Zu der Musik des Amerikaners zählen eleganteste Melodien zwischen Balladen, Folk und neoklassischer Akustik, die fast mühelos zwischen ätzendem Sarkasmus, wehmütiger Erinnerung und väterlichem Charme hin und her springen. Es geht um hohe Songschreiber-Kunst und beste Unterhaltung auf dem Debüt-Werk „Remember Me“.

Chuck Auerbach – My Old Man

Chuck Auerbach
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: