Käuze

3. September 2018 | Von | Kategorie: Horchposten, Psychedelic, Rock | 282 mal gelesen

Das Duo Grasscourt aus der südenglischen Grafschaft Gloucestershire befindet sich mit seiner Musik im stetigen Wandel zwischen Elektronik, Akustik, Pop, Psychedelic und Rock. Mit Hilfe ihres Instrumentenparks schichten Grasscourt musikalische Ebenen im Stile von Bauarbeiter-Charme übereinander. Für den Hörer gibt es deshalb in der leicht schwermütigen und verträumten Welt dieser Käuze Aufregendes zu entdecken.

Schon die „Come Alive/Stones Upon My Chest“ verspricht den musikalischen Richtungsweg. Die beiden Briten benutzen Loops, die an die Beta Band erinnern, psychedelisch anmutende Orgelklänge und Wackel-Dackel-Pop. Aber erfrischend wirken die zwei Songs, die Stücke fransen nicht aus, klingen befreit von Querdenkertum und sind songorientiert – gepaart von und mit einer guten Portion Dreistigkeit.

Grasscourt – Come Alive

Grasscourt – Stones Upon My Chest

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: