Das etwas Mystische und Rätselhafte

1. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Pop, Psychedelic | 204 mal gelesen

Im Grunde kann man nie genau wissen, wo das Quartett Sunrose die nächsten Elemente aufklauben wird, aus denen es seinen eigenen Sound bastelt. Von ihren Spezial-Interpretationen aus englischen Folkrock der 1960er Jahre über Dreampop-Hybriden bis hin zu Psychedelia hat die australische Gruppe aus Byron Bay auf ihren Werken eine Menge untergebracht.

Das etwas Mystische und Rätselhafte in der Musik von Sunrose steht in einem angenehmen Kontrast zu der wilden Sound-Mixtur, die hypnotisch, anrührend, harsch und glatt zugleich wirkt. So hat die Band die EP „Strawberry Wine“ aufgenommen, die trotz einer schier überbordenden Ideenvielfalt und der fünf Songs außergewöhnlich geschlossen klingt. Bunt, überraschend, keinem Genre verpflichtet und auch immer ein bisschen schräg klingt das Ganze – erinnert an die britische Psychedelic-Rockband der 1960er-Jahre Kaleidoscope.

Sunrose – Takes Two

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (1 mal bewertet)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: