Es gibt kein Entkommen

11. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Rock | 193 mal gelesen

Es gibt kein Entkommen. Wie eine Lawine walzen die Songs von den Sunflowers auf den Hörer zu. Melodiös, hart und gewaltig nähern sie sich, um einen dann mit voller Wucht mitzureißen.

Losgetreten wurde diese Urgewalt aus Punk, Psychedelic und Garage 2015 von den Musikern Carol Brandão und Carlos de Jesus im portugiesischen Porto. Seitdem gräbt das Duo mit ungebändigter Wucht tief in den Furchen, die der Underground vergangener Jahrzehnte hinterlassen hat. Das zweite Album „Castle Spell“ besteht aus zehn hochenergetische, düstere Nummern: doch wer hat schon leichte Kost erwartet? So liefern Sunflowers kompromisslos ungezähmtes, teilweise frickeliges, eruptives Geknüppel ab.

Sunflowers – Grieving Tomb

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: