Grob fahrlässig unterschätzt

16. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Psychedelic, Rock | 172 mal gelesen

Auf ein bestimmtes Genre lässt sich die deutsche Band Electric Horseman aus Darmstadt nicht festlegen. Der Psychedelic-Rock geht in Richtung West Coast, mit Ausflügen zu Folk und Americana. Und wenn man es sich einfach machen will: Hippietypen, die mit ihrem Sound und psychedelischem Coverartwork versuchen, wie Jonathan Wilson, Pink Floyd, Crosby Stills Nash & Young oder Neil Young zu klingen. Damit würde man die Electric Horseman jedoch grob fahrlässig unterschätzen.

Zwar zieht der Vierer seine Inspiration unstreitig aus der Musik der späten 1960er und frühen 1970er. Doch der zurückhaltende Gesang, die Harmonien und das präzise Geschick, mit dem das Quartett seine Instrumente einsetzt, zeigen, dass die Band zumindest hierzulande in seiner eigenen Liga spielt. „Arrival“ heißt die erste, richtig gute EP mit vier Songs.

Electric Horseman – Page

Electric Horseman
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: