Opulente Pracht und Weitläufigkeit

19. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Psychedelic, Rock | 184 mal gelesen

Eindeutige Referenzen in Richtung Retro-Rock sind im kraftvoll-atmosphärischen Sound von den Baked Beans auszumachen. Der aus Melbourne stammende Fünfer brachte jüngst das eindrucksvolle Debütalbum „Babble“ auf den Markt. Egal, ob man es altmodischen Garage-Rock oder Nostalgie-Psychedelia nennen will – die Gruppe um Sänger und Gitarrist Matt Blach (Schlagzeuger bei The Murlocs) gehört zum Aufregendsten, was Australien in Sachen Rock momentan zu bieten hat.

„Babble“ ist ein farbenfrohes, komplexes und fein ausgearbeitetes Stück Musik mit heimlichen Hits, großen Gefühlen und massig Eigenständigkeit. Ein Opus Magnus aus Psychedelia, Melancholie und Rock, mit widerhakigen Melodien in meisterlich arrangierte Klangstrukturen, manchmal mächtig viel Groove und einer Hammond-Orgel, die an Deep Purples beste Zeitern erinnert. So entsteht eines jener Alben, die einem vom ersten Hören an begeistern, sich jedoch ob ihrer opulenten Pracht und Weitläufigkeit erst nach und nach ganz erschließen. Insgesamt setzen Baked Beans auf jeden Fall eher auf einen klassischen und zeitlosen Sound als dass sie sich um Moden und Trends kümmern würden.

Baked Beans – Slow

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: