Von Tradition zu Tumult

23. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Folkrock | 139 mal gelesen

Ihr fŘnftes Studioalbum haben The Devil Makes Three „Chains Are Broken“ benannt. Ein Trio aus dem kalifornischen Santa Cruz, das sich zwischen Bluegrass, Country, Folk und Punk nicht so recht entscheiden will. Diese Genre-Mischung ist nicht taufrisch, aber die Band schafft es, das Altbekannte neu und saftig klingen zu lassen – dazu geh÷rt neuerdings auch eine Prise Pop.

Wer sich eine Mischung aus Doc Watson, Django Reinhardt, Steve Earle und Punk-AttitŘde vorstellen kann, der sollte sich anh÷ren, was die drei Musiker mit Banjo, Gitarre und Kontrabass so alles anstellen. Mal l÷sen sie eine Punk-Stampede los, mal steigen sie in dunkle Tiefen ab, klingen mal schrullig oder eben einfach nur versoffen und absurd. Auf diesem neuen Werk mit seinen elf Songs streifen The Devil Makes Three von Tradition zu Tumult, aber leider auch in Richtung Mainstream.

The Devil Makes Three – Bad Idea

The Devil Makes Three – Paint My Face (Audio)

The Devil Makes Three
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ńhnliche Beitrńge: