Zuckerschock

13. November 2018 | Von | Kategorie: Rock | 160 mal gelesen

Die Vypers spielen garagenmäßigen Gitarrensound mit nackten Songkonstrukten – da fallen einem natürlich automatisch die The Kills ein. Wer jedoch länger im Gedächtnis kramt, dürfte auch noch auf die frühen White Reaper stoßen – und damit deutlich näher am Sound von den Vypers liegen.

Die vierköpfige Band aus Toronto bietet auf der EP „Champion 100“ wahrliche eine reife Leistung in Sachen Death-Noise-Fuzz-Psych. Dennoch klingt die Musik der Kanadier mit ihren kontinuierlichen Stimmungswechseln, den wummernden Bassläufen, düsteren Orgelklängen und abgehackten Gitarren eigenständig, doch ihr Sound wirkt sich wie ein Zuckerschock aus.

Vypers – Reaper

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: