Unprätentiös rausgerotzt

5. Dezember 2018 | Von | Kategorie: Alternative, Featured, Rock | 126 mal gelesen

Konsequent unvorhersehbar und gegen alle Regeln der Populärmusik spielen Bikini Beach eine Mischung aus Garage, Rock, Fuzz und Alternative. Dass die drei Musiker hier zu Lande noch nicht so bekannt sind, kann nur ein kollektives Versehen sein und liegt vielleicht daran, dass ihnen verschwenderische Produktionskosten, polierte Songs und ausgefeilte Arrangements völlig fremd sind.

Ihre Musik rockt, ist zuweilen auch ein bisschen düster, aber in jedem Fall vorwärts gerichtet und mitreißend – nachzuhören auf dem neuen Album „Vol. 4“, wo es kracht, scheppert, jault und quietscht an allen Ecken und Kanten. Nur dass sich unter diesen sympathischen, leicht überdrehten Garage-Sounds, unprätentiös rausgerotzten Rumpelrhythmen und Klangspielereien allerfeinste Melodien verstecken.

Doch jetzt gilt mehr denn je: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah ist? Das Gute: Bikini Beach mit ihrem rauem, kompromisslos kantigem Garagen-Getöse kommen aus Konstanz.

Bikini Beach – Tombstone

Bikini Beach – I Want To Know Your Name

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: