So was kommt einem wohl nur in den Sinn, wenn man berauscht ist

17. Dezember 2018 | Von | Kategorie: Horchposten, Pop, Psychedelic, Rock | 479 mal gelesen

The Durty Wurks sind Perfektionisten, die an jeder denkbaren Schraube drehen, um zu sehen, was passiert. Heraus kommt dabei hypnotische Rockmusik, die auf dem neuen Album „Ballads Of A Psychedelic Soul“ träumerischer und rätselhafter klingt als auf den Platten zuvor.

Ganz zerstreute Professoren vergessen The Durty Works dabei sogar über weite Strecken die E-Gitarre. So verschusselt sind die fünf Musiker aus Edinburgh aber nun doch nicht, wenn das Quintett zur Rock & Roll-Band wird. Oder auch nicht. Oder anders. Dann kommt das Instrumental „Bad Man“. Ein Beispiel für Sperrigkeit, und sehr eigen. Und wie aus den Sechzigern. So was kommt einem wohl nur in den Sinn, wenn man berauscht ist. So ist das Werk aber doch eine spaßig-launige Kür.

The Durty Wurks waren und sind eine Band für wenige. Aber die, die sie lieben, lieben sie ganz und gar. Und bis heute trifft ihr schwelgerischer, schwebender Pop mit Anleihen aus Psychedelic und Rock & Roll ins Herz all jener, die verstanden haben, dass auch Introvertiertheit zu wundervollen musikalischen Ergebnissen führen kann.

The Durty Wurks – Again And Again

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: , ,

Thematisch ähnliche Beiträge: