Besudelt und explosiv

7. Januar 2019 | Von | Kategorie: Alternative, Rock | 254 mal gelesen

The Jackson Pollock klingen nicht ganz neu: Sie spielen störrischen Garage-Punk, den andere Bands schon vor Dekaden vorgeprägt haben. Doch das Duo aus Bologna hat etwas, was anderen Gruppen fehlt: Sie sind Deserteure des Lo-Fi-Sounds, den sie mit Elan durch den Fleischwolf des Punk drehen: Heraus kommt ein sehr originärer, schmutziger Sound, der besudelt und explosiv gleichzeitig klingt.

So beginnt auch das aktuelle Album „Cherry Go“ voller Elan, hält die Leidenschaft über die gesamte Spielzeit und endet beinahe genauso rasend, wie es begonnen hat. Die beiden Ialiener, der die unbändige Leidenschaft zum Dogma geworden ist, machen also nicht gerne größere Umstände – sie kommen lieber gleich direkt zur Sache. Songs wie „Surf“ oder das Titelstück sind paradigmatisch: Immer heiß, immer glühend klingt diese Musik.

The Jackson Pollock – Surf

The Jackson Pollock – Cherry Go (Audio)

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: , ,

Thematisch ähnliche Beiträge: