Mal wie ein Kleinwagen bei 70 im zweiten Gang, mal röhren wie ein kaputter Auspuff

11. Januar 2019 | Von | Kategorie: Rock | 341 mal gelesen

Flamingo Sunset sind Magiere des fesselnden Gesangs (was den Sänger mit der whiskeygeölten Stimme angeht), die Zigarette rauchend auf irgend einen Barhocker sitzen, als wären sie nur mal kurz vorbei gekommen, um uns ihre Lebensgeschichte zu erzählen. Voodoo-Zauberer, die ihre Beschwörungsformeln mit dem rauen Organ eines Blues-Sängers verkünden.

Die Musiker aus Mexico City rühren fleißig am geheimnisvollen Gebräu, das manchmal sanft berauscht, dann wieder keulenartig knallt. Ob Hardrock oder Alternative, Rock `n‘ Roll oder Psychedelic, Soul oder Alt-Rock, mal heult die Band wie ein Kleinwagen bei 70 im zweiten Gang, mal röhrt sie wie ein kaputter Auspuff, aber die Kurve zur gelungenen Musik bekommen sie mühelos hin – keine Spur scheinheilig – und so gut, dass man mehr davon hören möchte, denn ihre Songs funktionieren recht einfach: keine überflüssigen Schnörkel, keine überflüssigen Akkorde, stattdessen satter Groove ohne Ende. Ein neues und zweites Album liegt noch nicht vor, das ist noch in Arbeit. Macht aber nix: Mit dem Vorboten „Hot Steam“ gibt es schon ein neues, unglaubliches Hör-Erlebnis! Und: Hätte man den Groove nicht noch im Ohr, müsste man an eine Erscheinung glauben.

Flamingo Sunset – Hot Steam

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: