Ein bisschen Unperfektes in perfekt Geglaubtem

21. Januar 2019 | Von | Kategorie: Alternative | 284 mal gelesen

Sleep Patterns? Die machen es einem schwer, sie an den richtigen Platz zu stellen. Ist das, was sie erschaffen, doch von ihrer ganz eignen, ausgefallenen Handschrift gezeichnet. Die ist eine Kombination aus den markanten Stimmen der beiden Sänger und den schön schrabbeligen Gitarren und dem leichten Scheppern des vermeintich zu hörenden Schlagzeugs. Immer ein bisschen abseits der Norm. Ein bisschen Unperfektes in perfekt Geglaubtem. Es ist Entschleunigung pur, wenn die beiden Briten aus Birmingham ihre Hörer mit den melancholischen Klängen einhüllen.

Wie wenig sich das Duo um Formate schert, lässt schon die Wahl seiner ersten Veröffentlichung erkennen: „Nostalgic Disco“ mäandert über vier Minuten im schönsten Lo-Fi-Chill-Akustik-Sound daher. Das ergibt ein derart eingängiges Indie-Popstück, das dabei so verschroben ist, dass man sich darüber ein klein wenig wundert und doch ist es flauschig weich wie ein Wattebausch. Was für ein wunderschöner Song!

Sleep Patterns – Nostalgic Disco

Es gibt keine Links


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: