Immer noch süß, aber härter, frischer und bekömmlicher im Abgang

8. Februar 2019 | Von | Kategorie: Featured, Psychedelic, Rock | 227 mal gelesen

Eindeutige Referenzen in Richtung Moody Blues und The Verve sind im kraftvoll-atmosphärischen Sound von The Chemistry Set auszumachen. Das schon seit 1988 existierende und aus London und Barcelona stammende Trio brachte zuletzt im Dezember vorletzten Jahres die eindrucksvolle „Lovely Cuppa Tea“-EP auf den Markt. Nach dem fünften Durchlauf klang es dann leicht klebrig – Ausnahme: Das Moody Blues-Cover „Legend Of A Mind“.

Nun erschien die neue Single „Firefly“ und wenn „Lovely Cuppa Tea“ Zuckerwatte war, ist der Neuling immer noch süß, aber härter, frischer und bekömmlicher im Abgang. Anstatt auf vordergründige Gefälligkeit zu setzen, haben The Chemistry Set diesen vielschichtigen Song ein paar kleine Ecken und Kanten verpasst, um nicht ins Kitschige abzuschmieren und rauen ihn mit verzerrtem Acid-Sound vorsichtig auf. Die drei Musiker sind verspielte Wunderkinder: Sie lieben es, mit ihren Buttercreme-Harmonien bis an die äußersten Grenzen des Erträglichen zu gehen – aber nie darüber hinaus.

The Chemistry Set – Firefly

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: