Nach Muckerschweiß müffelnd

5. März 2019 | Von | Kategorie: Horchposten, Rock | 210 mal gelesen

Vielleicht liegt es am Fundus amerikanischer Musikgeschichte, aus dem sich die australischen The Woodland Hunters aus Melbourne bedienen und damit ihren Sound aus Rock, Blues, Americana, Swamp und nach Muckerschweiß müffelnden Jam-Rock speist. So macht die Verweigerung, sich auf ein Genre festzulegen, die vier Musiker zu den großen Virtuosen der australischen Musikszene.

Umso erfreulicher, dass mit dem neuen Album „The Thoughts Of Chairman Jim“ endlich wieder eine Band erkennen lässt, das mit Freude am Detail geflochten wurde und so lässt uns das Quartett kraftvoll wissen, das der Rock’n‘ Roll noch lange nicht tot ist. Was zählt, ist der Spaß. Und man hört diesen Spaß. Und teilt ihn.

The Woodland Hunters – Dead Cities

The Woodland Hunters
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: