Den Moment der Überraschung bis zum Ende eines Songs hinauszögern, um ihn schließlich dann doch für den nächsten Track aufzuheben

16. Juli 2019 | Von | Kategorie: Rock | 162 mal gelesen

The Do Not’s oszillieren zwischen elektronischen Feinheiten, klassisch angehauchten Dark-Wave-Passagen und Post-Punk-Elementen und spielen meist schroffe, raue Gitarrensongs. Dass sie dabei nicht wie tausend andere Nachwuchs-Kombos klingen, spricht für sie.

Man kann die griechischen Musiker aus Thessaloniki aber dafür rügen, dass sie ihre Musik schon fast zu perfekt feilbieten, den Moment der Überraschung bis zum Ende eines Songs hinauszögern, um ihn schließlich dann doch für den nächsten Track aufzuheben – sollte es denn einen geben (ein erstes Album ist aber in Arbeit).

Das Beispiel „I Dreamed This Dream Of Being With You“ fällt zu Beginn mit eingängigen Hooks und einer gesunden Portion Drive auf und tendiert leicht in Richtung Shoegaze, geht aber wohl eher als knackige Pop-Perle durch.

The Do Not’s – I Dreamed This Dream Of Being With You

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: