Erfreulich fidel

18. Juli 2019 | Von | Kategorie: Pop, Rock | 186 mal gelesen

Kaum zu glauben, dass eine Mischung aus Grunge, Punk, Hardcore, Power-Pop und zuckrigem Indie-Pop so frisch klingen kann. „Bay Dream“ heißt das Album aus 2018, das vor starken Riffs und eleganten Pop-Momenten nur so glitzert. Der Genre-Mix von Culture Abuse ist hierzulande zwar noch eher unbekannt, ist aber etwas für Menschen, die zwischen ruppig und ätherisch keinen Unterschied machen. Denn so ist der unterschiedliche Sound der Kalifornier: Mal ganz feinsinnig, dann herrlich schnarrend und rumpelnd und vor allem laut.

Unzählige Fremdteile wurden hier zusammengetragen und neu verschraubt. Und die Single „Goo“, mit der sich Culture Abuse erfreulich fidel zeigen, kommt mit einem leichten Sound à la Kinks daher.

Culture Abuse – Goo

Culture Abuse
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (1 mal bewertet)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: