Unterschwellige Leichtigkeit

30. August 2019 | Von | Kategorie: Alternative, Rock | 199 mal gelesen

Oft lässig und bodenständig ist die Musik, entspannt und nonchalant: Die Band Fences um Christopher Mansfield paart eingängige Melodien mit Garage-Sounds und Alternative-Rock und kreiert so etwas wie Pouty Petulant Pop (was auch immer das ist), wie der Singer und Songwriter aus Seattle es selbst nennt.

Und auch die Songs, die von Tod, Selbstzweifel und die oft unglückliche Suche nach Liebe handeln, hat die Musik unterschwellige Leichtigkeit. Lyrischer Indie-Rock ist das, der zum Zuhören zwingt. In der Vergangenheit und auch auf dem neuen Album „Failure Sculptures“ haben Fences bewiesen, dass sie mit Stilen bravourös jonglieren kann. Ruhig kann sich der Zuhörer in den melancholischen Texten wiegen, in steigernden und emotionalen Tönen lauschen und sich knartschenden Gitarren wie etwa bei dem Übersong „A Mission“ hingeben.

Fences – A Mission

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: