Aufhören, bevor es langweilig wird

4. Oktober 2019 | Von | Kategorie: Alternative, Im Focus, Rock | 158 mal gelesen

Mit treibenden Riffs und dreckig-ehrlichem Gesang, mit Surf-Attitüde und Punk-Elementen reißen Crocodylus Genregrenzen ein und kreiern wilden Rock, der zwischen Alternative, Rock und Garage hin- und herspringt. Folgerichtig gibt es wuchtige Universalakkorde, die man beliebig das Gitarrengriffbrett rauf- und runterschieben kann.

Und auch das darf man wörtlich verstehen. Mehr braucht man nämlich nicht um einen guten Song zu schreiben. Das Trio aus Sydney fügt an dieser Stelle noch zwei hinzu. Die Welt hat schließlich nie genug von eingängigen, übersteuerten Songs, die schneller vorbei sind, als einem lieb ist – eine Lektion, die die Australier verinnerlicht haben. Aufhören, bevor es langweilig wird – ein gutes Erfolgsrezept.

Crocodylus – Adrenaline

Crocodylus – Ghosts

Crocodylus
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: