Hut ab

7. Oktober 2019 | Von | Kategorie: Psychedelic, Rock | 336 mal gelesen

Egal, ob sich Rev Rev Rev an Psychedelic-Rock, Dreampop oder als Noise- und Shoegaze-Terroristen versuchen – es ist alles dienlich, um ihre Rock-’n‘-Roll-Attitüde zu unterfüttern. Es ist somit kein Sich-neu-Erfinden, wenn es die Italiener auf ihrem neuen Album „Kykeon“ in diese Gefilde verschlägt. Eigentlich ist das Werk sogar wirklich erfrischend anders, wenn das Quartett etwa im Track „One Illusion Is Very Much Like Another“ ein formelles Ritual in eine catchy Drohne-Bubblegum-Melodie verpackt.

So ist „Kykeon“ auch hypnotisch, weil es groovt wie blöd und spannend ist und anders. Ist die Single „Clutching The Blade“ noch eher psychedelischer Krach-Rock, kommt mit „One Illusion Is Very Much Like Another“ so’n meditativ-versponnes Hit-Ding ohne Chance auszuweichen. Und das passt, weil: die Mixtur ist immer gleich: Zwei, drei direkt erkennbare Hits – und daneben oft wildwuchernde Spielwiese, bekiffte Strukturen, assoziative Texte. Aber dieser ganze Spinnkram funktioniert deshalb so gut, weil die Damen und Herren aus Modena ganz ausgezeichnete Musiker mit riesiger Bandbreite sind und pure Originalität vorweisen. Hut ab.

Rev Rev Rev – One Illusion Is Very Much Like Another

Rev Rev Rev – 3 Not 3

Rev Rev Rev
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: