Ein einmaliger Track

29. Oktober 2019 | Von | Kategorie: Alternative, Featured | 168 mal gelesen

Unter Musik-Kennern sind die Chromatics ein Begriff: Eine Band, die schon Postpunk, Italo-Disco und verträumten Synthpop lieferte, die so klingt wie eine Mischung aus New Order, Giorgio Moroder und M83, an der Schnittstelle zwischen analog und weitgehend mehr digital.

Die derzeit vierköpfige Band aus Portland in Oregon veröffentlichte schon mehrmals einen einmaligen Track – so auch das Jackson C. Frank-Cover „I Want To Be Alone“. Das Quartett zeigt darauf, wie dringlich mit Akustikinstrumenten und ja, ohne Synthies gefärbte Musik klingen kann – genrefreie, entstaubte Musik. Die Chromatics wissen, wie man schönste Musik zelebriert.

Chromatics – I Want To Be Alone

Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags: ,

Thematisch ähnliche Beiträge: