Klingt nach dem letzten Glas an der Bar, wenn die Stühle schon hochgestellt werden

25. November 2019 | Von | Kategorie: Im Focus, Rock | 154 mal gelesen

Aus lauter kleinen Mosaiksteinen setzen The Milk aus dem englischen Nest Battlesbridge ihre farbig instrumentierten Musikstücke zusammen, die sich an der Oberfläche entspannt geben, unterschwellig aber eine leichte spannungsgeladene Unruhe ausstrahlen. Verträumtes Chaos halt, das nach dem letzten Glas an der Bar klingt, wenn die Stühle schon hochgestellt werden. Nach Soul, R&B, Rock, Blues und Vaudeville riecht.

Ein bisschen verschroben, ein bisschen gespreizt und geziert, immer voller Überraschungen und niemals, niemals glatt. „Never Come Down“, die neue Single, ist ein Parade-Beispiel.

The Milk – Never Come Down

The Milk
Facebook


1 Stern-Bewertung des Artikels/Videos2 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos3 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos4 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos5 Sterne-Bewertung des Artikels/Videos (Keine Bewertung)


Tags:

Thematisch ähnliche Beiträge: