Alle Beiträge dieses Autors

Still sitzen kann man dazu nicht

8. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Pop | 1.407 mal gelesen

Sie gehören zu den wenigen Bands, die Shoegaze, Grime und Dream-Pop auf höchstem Niveau vereinen. Fences aus Seattle bestehen im Kern aus Christopher Manfield. Der 27-Jährige aber entschied sich, Ausdrucksfreiheit und kindliche Naivität nicht zu verlieren, spielt die meisten Instrumente …

[mehr...]


Ein bisschen wie das Wetter

7. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Alternative | 1.448 mal gelesen

Ein bisschen ist die Platte „Hits Like Mourning“ (EP) wie das Wetter. Der Vergleich nervt? An seinem Wahrheitsgehalt lässt sich aber nicht rütteln. Denn die Songs des britischen Indie-Psychedelic-Trios The Shutes sind auch gerne mal wolkenverhangen – nur, um dann …

[mehr...]


Perlen eben

6. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Alternative | 1.572 mal gelesen

Die Zeiten, in denen sich Cornershop um Mastermind Tjinder Singh in den Niederungen der Popkultur bewegte, sollte schon lange vorbei sein. Möchte man meinen. Mit „Brimful Of Asha“ und später „Judy Sucks A Lemon For Breakfast“ hatte die Band schon …

[mehr...]


Goldie der Woche

5. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Classics | 2.403 mal gelesen

Goldie(s) der Woche(n)

ZZ Top – La Grange (1973)

[mehr...]


The Return of the Krieg gegen Drogen

3. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Rock | 1.476 mal gelesen

Man verfeinere in der Tradition des College-Rock jene schöne Schlurfigkeit, die nicht allzu viel Wert auf rauschfreie Aufnahmen und perfekt gespielte Gitarren-Soli legt. So ist es. Eine Verfeinerung, aber nicht so, sondern fein perfekt inszeniert. Das ganze ergibt eine Mischung …

[mehr...]


Gelungene Sixties-Paraphrase mit einem Elektroact

2. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Pop | 1.752 mal gelesen

Nun ist sie da, die melancholische und doch schmissige Ode an die Byrds oder die Zombies – und die Liebe; in Form der ersten Scheibe des Trios Violens aus New York. Wie dieses siebte Stück, läßt sich auch das gesamte …

[mehr...]


Elegant am Rande des Kitsches

1. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Alternative | 1.417 mal gelesen

Wer mit dem Namen Sweet Lights bisher nicht viel anfangen konnte, der wird beim Anhören der ersten Scheibe gleichen Namens doch so manches Stück finden, das ihm sehr bekannt vorkommt. Ihren eigenen Stil haben die Musiker aus Philadelphia um Shai …

[mehr...]


Musikalische Vertonung von Rilke-Texten

30. November 2010 | Von | Kategorie: Alternative | 3.439 mal gelesen

Der Club der toten Dichter, dieses Mal mit Katharina Franck von den Rainbirds, setzt auf sanfte Töne und verzückt mit neuen vertonten Gedichten des deutschen Lyrikers Rainer Maria Rilke. Zur Veröffentlichung des Albums „Eines Wunders Melodie“ – musikalische Vertonung von …

[mehr...]


TOP OF THE BLOGS 2010

29. November 2010 | Von | Kategorie: 125 ml | 3.623 mal gelesen

Liebe Musik-Blogger, Fanzine-Schreiber, Netzmenschen und Bewohner der Blogosphäre,

die Temperaturen sinken immer weiter gegen Null Grad, vor den Fenstern fliegen die ersten Schneeflöckchen und das Jahr 2010 neigt sich so langsam seinem Ende zu. …

[mehr...]


Bester Stoff für einen verstörenden Abend

29. November 2010 | Von | Kategorie: Alternative | 1.979 mal gelesen

Bekannt wurde die schwedische Band FLL, hinter der sich Fredrik Forell verbirgt, mit dem verwirrenden Debüt-Album „Songs from 1983“ aus dem letzten Jahr, mit dem sie sich selbst übertraf: Mit komplexen Arrangements, kraftvollen Schunkelmusiken, Akkordeon, ungewöhnlichen Takten und teil-jazzigen Piano-Phrasen …

[mehr...]


Mit Großstadt-Getöse nichts am Hut

26. November 2010 | Von | Kategorie: Alternative | 1.757 mal gelesen

Mit dem Großstadt-Getöse der so genannten The-Bands haben The Bees nichts am Hut, die mit ihren Anleihen beim Rock, Folk, Pop und manch obskurer Folklore eine unglaublich abgeklärte Vielfalt offenbaren, ohne sich dabei aber als eklektische Kopisten durchschmuggeln zu wollen. …

[mehr...]


Durch die Brachen der Seele

25. November 2010 | Von | Kategorie: Pop | 2.014 mal gelesen

„Until The Earth Begins To Part““, das Debüt von Broken Records, stand unter dem Einfluss missachtet zu werden. Von dieser Missachtung diesmal verschont, marschiert das Indie-Orchester aus Edinburgh auch auf seinem Zweitwerk „Let Me Come Home“ durch die Brachen der …

[mehr...]