Pop

Kleine Miniaturen

14. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Pop | 2.140 mal gelesen

Hatt schon fast jede neue und überzeugende Band aus dem Indie-Lager mindestens eine unersetzliche weibliche Stimme an Bord, handelt es sich bei den überragenden Newcomer-Act Seapony aus Seattle ebenfalls um eine solche Band.

Unterstützt von zwei männlichen Musikern verfällt Sängerin Jen …

[mehr...]


Still sitzen kann man dazu nicht

8. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Pop | 1.407 mal gelesen

Sie gehören zu den wenigen Bands, die Shoegaze, Grime und Dream-Pop auf höchstem Niveau vereinen. Fences aus Seattle bestehen im Kern aus Christopher Manfield. Der 27-Jährige aber entschied sich, Ausdrucksfreiheit und kindliche Naivität nicht zu verlieren, spielt die meisten Instrumente …

[mehr...]


Gelungene Sixties-Paraphrase mit einem Elektroact

2. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Pop | 1.752 mal gelesen

Nun ist sie da, die melancholische und doch schmissige Ode an die Byrds oder die Zombies – und die Liebe; in Form der ersten Scheibe des Trios Violens aus New York. Wie dieses siebte Stück, läßt sich auch das gesamte …

[mehr...]


Durch die Brachen der Seele

25. November 2010 | Von | Kategorie: Pop | 2.014 mal gelesen

„Until The Earth Begins To Part““, das Debüt von Broken Records, stand unter dem Einfluss missachtet zu werden. Von dieser Missachtung diesmal verschont, marschiert das Indie-Orchester aus Edinburgh auch auf seinem Zweitwerk „Let Me Come Home“ durch die Brachen der …

[mehr...]


Prachtvolle Schmeichel-Melodien

14. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Pop | 2.000 mal gelesen

Das Quintett Missent to Denmark kommt aus Deggendorf in Bayern und macht wunderbare Indie-Popmusik. Punkten konnten sie schon mal mit ihrem Debütalbum „A Clue, A Hint, A Love“, der zweite Longplayer „I Am Your Son“ ist bereits auf dem Markt. …

[mehr...]


Eine Brücke schlagen

15. September 2010 | Von | Kategorie: Pop | 2.475 mal gelesen

Mit Dabbles In Bloom begeben wir uns auf eine Zeitreise. Auf ihrem ersten Album „Found It“ tauchen die Studenten aus Walla Walla (Washington) tief ein in englischen Indie-Pop, amerikanischer Songwriter-Tradition der 70er und Jazz. Die Einflüsse reichen von Fairport Convention, …

[mehr...]


Très chic

14. September 2010 | Von | Kategorie: Pop | 1.451 mal gelesen

Viking Dress, schon der Name passt nicht zu der französischen Band. Und Viking Dress bedienen uns tatsächlich auf heiligem Musik-Terrain, das die fünf Franzosen mit ihrem Dream-Pop betreten: Man könnte deren Sound mit den legendären Cocteau Twins, aber auch mit …

[mehr...]


Eine schroffe, zickige Pop-Schönheit

7. September 2010 | Von | Kategorie: Pop | 2.407 mal gelesen

Als völlig bedeutungslosen Spaß mit Rock’n’Roll-Musik könnte man die selbstbetilete erste Vier-Songs-EP der Dead Models klassifizieren. Die Briten besinnen sich dabei auf Anleihen aus 60er Garagen-Pop, auf die frühe Ära der Rolling Stones und der Dave Clark Five – und …

[mehr...]


Südsee-Feeling

30. August 2010 | Von | Kategorie: Pop | 1.686 mal gelesen

Genaues Hinhören lohnt sich, The Phoenix Foundation mit ihrer minimalistischen Mischung aus Gitarrenpop, Sampling und elektronischen Spirenzchen macht Spaß – und die Texte habens in sich. In ihren wissenden Drei-Minuten-Stücken reihen sich feinsinnige Beobachtungen ganz entspannt aneinander, und selbst Alltägliches …

[mehr...]


Fragile und ungewöhnliche Songsammlung

26. August 2010 | Von | Kategorie: Pop | 1.684 mal gelesen

Die schwedische Sängerin und Songwriterin Britta Persson beweist mit ihrem neuen Album „Current Affair Medium Rare“, dass Folk-Pop nicht immer leicht verdaulich sein muss. So lässt der etwas sperrige Titel erahnen, dass es auf dieser Platte nicht um allzu leichtherzige …

[mehr...]


Mit wild geschrubbter Kindergitarre

19. August 2010 | Von | Kategorie: Pop | 3.483 mal gelesen

Dunkel bis düster siehts aus in der Welt von Isand: Achewolke! Und im Gegensatz zu den melancholischen Tiefen vieler isländischer Gruppen, die versuchen, die heimische Landschaft zu vertonen, geht es den sechs von Who Knew eher um Spaß und Freude …

[mehr...]


Dramatisches Gegenspiel von Besinnlichkeit und Noise

4. August 2010 | Von | Kategorie: Pop | 1.518 mal gelesen

Wavves, eigentlich eine Ein-Mann-Band, haben mit „King Of The Beach“ ihr zweites Album parat. Das Ergebnis: ein charmanter Spagat zwischen ungehobeltem US-Lo-Fi und verträumten britischen Pop-Gitarren.

Und auch wenn Wavves keine musikalische Distanz zum selbstbetitelten Erstling wahren, haben sie ihre …

[mehr...]