Archive für April 2014

Ausbrüche

30. April 2014 | Von | Kategorie: Rock | 878 mal gelesen

Wer kennt das nicht? Nach einer durchzechten Nacht nach Hause zu kommen, die neue Scheibe „Ramblin‘ Kind Of Soul“ von The Transonic Ford einzulegen und im blauen Dunst seiner Gute-Nacht-Zigarette in melancholischen Gefühlen zu schwelgen oder einfach nur zu entspannen, …

[mehr...]


Alles dockt harmonisch an

29. April 2014 | Von | Kategorie: Alternative, Rock | 843 mal gelesen

Mit der Debüt-EP „St Mary’s Eve“ erinnert die Band The Fiennes mit schwelgenden Melodien teilweise an den großartigen Neo-Psychedelic von The Verve.

An anderer Stelle schrammen die Australier aus Sydney haarscharf am Keane-Kitschpop vorbei, verlieren sich in sentimentale Balladen und …

[mehr...]


Als sei der heiße Wüstenwind hindurch geweht

28. April 2014 | Von | Kategorie: Alternative, Folkrock | 858 mal gelesen

Wie kann es sein, dass fünf englische Schmalhemden so klingen, als sei der heiße Wüstenwind durch sie hindurch geweht? Weil New Desert Blues das Genre Americana aufbohrt mit den Methoden des Indie-Rock.

Kleine Epen sind auf der ersten EP „Devil´s …

[mehr...]


Kein musikalischer Einheitsbrei

25. April 2014 | Von | Kategorie: Rock | 867 mal gelesen

Am rohen, tief im archaischen Delta-Blues, im Low-Fi- und Garagen-Rock verwurzelten Sound von der holländischen Band The Blind Roofers kann man sich erfreuen oder auch nicht. Das ändert aber wenig.

Alle bisher veröffentlichten Songs haben das gewisse Etwas, den speziellen …

[mehr...]


Uneben, glänzend und wertvoll

24. April 2014 | Von | Kategorie: Folkrock | 1.018 mal gelesen

The Far West, eine fünfköpfige Band aus Los Angeles, sind würdige Erben des Kronschatzes des amerikanischen Country-Rocks und enorme Songwriter-Talente. Große Stilistendes Genre Americana zudem, die aus ihrer Verehrung für alte Helden, für Waylon Jennings, Willie Nelson, Woody Guthrie und …

[mehr...]


Stadiontauglicher Mainstream

23. April 2014 | Von | Kategorie: Alternative, Rock | 917 mal gelesen

Das Debüt-Album „With Love & Squalor“ aus dem Jahr 2006 von dem Trio We Are Scienstists war bereits ein Knaller – besser kann Britrock aus New York nicht klingen. Und auch die drei nachfolgenden Alben fielen, obwohl etwas weniger dreckig …

[mehr...]


Typisch schwedisch

22. April 2014 | Von | Kategorie: Psychedelic, Rock | 922 mal gelesen

The Movements springen auf den musikalischen Zug, den Bands wie The Soundtrack Of Our Lives oder Mando Diao erfolgreich anschoben. Mittlerweile hat sich das Quintett aus Göteborg etwas vom Sound seiner Landsleute gelöst und auf dem neuen Album „Like Elephants …

[mehr...]


Irgendwie eher künstlerisch

17. April 2014 | Von | Kategorie: Alternative, Rock | 943 mal gelesen

Nach dem doch irgendwie eher künstlerischen selbstbetiteltem Album von dem Duo We Cut Corners ist auf dem zweiten Werk „Think Nothing“ fast alles wie zuvor: staubtrocken, spröde und mit einem Wumms, dass es rappelt im Karton. Und zwar rotzig – …

[mehr...]


Zum Mitschnippen

16. April 2014 | Von | Kategorie: Folkrock, Pop | 1.105 mal gelesen

Ein Geheimtipp aus Brüssel ist der Fünfer One Horse Land. Mit viel Feingefühl tragen die Belgier ihre intimen und sparsam arrangierten Songs vor, die auf dem Debütalbum „Bored With The Music“ zu finden sind und kommen ebenso opulent und erwachsen …

[mehr...]


Melodisch so brillant

15. April 2014 | Von | Kategorie: Folkrock, Pop | 1.024 mal gelesen

„The Elusive Yes“, das Debütalbum von Ryan Hobler und seiner Begleitband enthält eine verschwenderische Masse an prachtvollen Schmeichel-Melodien. Bei der Beschreibung der Lieder von dem New Yorker Musiker fallen zwangsläufig Namen von Künstlern aus den frühen 1970er Jahren, die heute …

[mehr...]


Mit lässiger Unbekümmertheit

14. April 2014 | Von | Kategorie: Rock | 834 mal gelesen

Das Quartett Jesus Sons ist in der amerikanischen Pop-Kultur verwurzelt. Die kalifornischen Newcomer stehen auf Eddie Cochran, CCR, Velvet Underground und ähnliche Bands, Whiskey und Partys, wildern im Fundus ihrer Helden, schrammeln mit lässiger Unbekümmertheit und kultiviertem Dilettantismus ihre Mischung …

[mehr...]


Angereichert mit ungewöhnlichen Klängen

11. April 2014 | Von | Kategorie: Rock | 811 mal gelesen

Die Wurzeln der Wild Smiles liegen im britischen Winchester, die musikalischen aber ganz woanders. Das Trio mixt aus staubfreiem Retro-Sound, Einflüssen wie The Jesus And Mary Chain, The Shoes, The Beach Boys und Velvet Underground einen bunten Pop-Cocktail.

„The Hill …

[mehr...]