Archive für April 2018

Wie ein weinbeduselter Blick auf eine regennasse Straße

30. April 2018 | Von | Kategorie: Pop | 416 mal gelesen

Jacob Chandler, der sich Pining For Sunshine nennt, ist ein ganz besonderer Vertreter eines speziellen Zweigs britischer Popmusik: hymnische, sparsam produzierte, melancholisch-verträumte Popsongs zelebrieren. Und das kann man auch hören: Die Debüt-Single „So Little Time“ klingt bittersüß, wie ein …

[mehr...]


Breit gefächerter Input

27. April 2018 | Von | Kategorie: Alternative, Rock | 512 mal gelesen

Holiday Ghosts präsentieren eine Mischung aus Wahnsinn, Purität und Rock ’n‘ Roll. Das selbstbetitelte Debütalbum ist in erster Linie ein Werk, das Rock als Leitlinie hat, denn die Briten aus Falmouth gehen respektlos, aber umso erfrischender ans Werk.

Die musikalischen …

[mehr...]


Furiose Arschtritt-Gitarren-Songs

26. April 2018 | Von | Kategorie: Alternative, Rock | 497 mal gelesen

Aufgestaute Energie leitet das Quartett Kill The Moose in furiose Arschtritt-Gitarren-Songs und der 3-Stücke-EP „Good Girl“ um. Es beginnt voller Elan, hält die Leidenschaft – wenn auch nicht ganz so flott – über die gesamte etwa 15 Minuten Spielzeit. So …

[mehr...]


Horrortrip durch die Brachen der Seele

25. April 2018 | Von | Kategorie: Metal | 436 mal gelesen

Ein wenig Strapazierung des Gemüts und Herumgetrampel auf dem Nervenkostüm muss man schon aushalten können, wenn die vier notorischen Instrumental-Rocker von The Death Wheelers das Blut masochistischer Musikherzen zum Gefrieren zu bringen. Die Kanadier aus Québec hauen einem mal kakophonische …

[mehr...]


Juvenile Ausgelassenheit

24. April 2018 | Von | Kategorie: Pop, Psychedelic | 307 mal gelesen

Der clever ausgetüftelte Eklektizismus von der Band Pampa Folks scheint beim ersten Hören noch leicht zu verwirren, doch je öfter man die erste EP „Golden Gates“ hört, desto übersichtlicher und vertrauter wirkt der berauschende Stilmix aus Folk, Pop, Psychedelic und …

[mehr...]


Das ist nicht nur nur ein Stil, das ist eine Philosophie

23. April 2018 | Von | Kategorie: Metal, Rock | 276 mal gelesen

Diese Band aus Neuchâtel in der Schweiz schert sich nicht um Genre-Grenzen. Klar, sie macht Hardcore – aber den mischt sie auch gerne mit Punk oder Melodic-Metal. Aber vor allem Hardcore in allen Nuancen. Das ist nicht nur nur ein …

[mehr...]


Ein unberechenbarer Berserker

20. April 2018 | Von | Kategorie: Hard Rock, Rock | 754 mal gelesen

Die Arrangements von Joe Taylor Must Die sind so spröde wie nur irgendwas. Unaufgeregte Songs mit Dynamik. Und niemals langweilig. Gerade wenn man glaubt, das Gitarrengeschrammel käme gar nicht in die Puschen, gibts zünftigen Krach.

Als Frontmann der US-Band Versus …

[mehr...]


Einsilbig

19. April 2018 | Von | Kategorie: Pop, Rock | 816 mal gelesen

Clem Darling And The Astronauts haben ihr erstes Album fertig: „Whatever Major Loser“ klingt eher simpel, aber selten schön melodisch wie z. B. im Song „Flowers“. Das Trio aus Los Angeles mag es eigentlich lieber etwas krachiger und flotter.

Trotzdem: …

[mehr...]


Und drum herum ist Weite

18. April 2018 | Von | Kategorie: Alternative, Rock | 412 mal gelesen

Ghost Music präsentieren uns ihren großen Entwurf von Popmusik. Ähnlich wie die amerikanischen Silver Jews und Galaxie 500, die australischen Go-Betweens oder Kiwi-Bands wie die Chills oder The Clean, verfügt das britische Quartett aus Southend über ein atemberaubendes Gespür für …

[mehr...]


Eigenbrötlerisch

17. April 2018 | Von | Kategorie: Psychedelic, Rock | 518 mal gelesen

Die Band Cosmic Waves fällt durch jedes Sieb, denn die vier Musiker machen alles anders. Es fällt schwer, den Sound der eigenbrötlerischen Gruppe zeitlich und musikalisch einzuordnen. Das Quartett mit Wohnsitz in Kopenhagen verdichten Unrhythmik, Lärm-Passagen, beißende Dissonanzen und paranoide …

[mehr...]


Unter Magersucht leiden

16. April 2018 | Von | Kategorie: Alternative, Folkrock | 375 mal gelesen

Der amerikanische Sänger und Songschreiber Stephen Goterch, der sich mit seiner Band Gnostic Son nennt, präsentiert seine zarten Akustik-Folk-Songs so sparsam arrangiert, als litten sie unter Magersucht. Dies zeigt das selbstbetitelte Debütalbum, das 13 schöne Liedchen versammelt, auf dem man …

[mehr...]


Angesiedelt irgendwo zwischen wüst und Wüste

13. April 2018 | Von | Kategorie: Rock | 268 mal gelesen

Lässige Leute, die Musiker von The Road Miles, die diese Entspanntheit wohlklingend auf ihr staubtrockenes Album „Ballads For The Wasteland“ übertragen haben, auf dem dunkle Songs wie „Where I Was Born There I Will End“, „The Last Western Myth“ oder …

[mehr...]