DAHINPLÄTSCHERND

Die Musik von Sunstack Jones verortet man eher an die Westküste der USA als in den Nordwesten Englands. So gehen die fünf Liverpooler als das britische Pendant zu Westcoast-Größen wie z.B. The Byrds durch und tatsächlich lassen sie es so entspannt-harmonisch angehen, dass man sich gleich an den herrlichen Radiopop der Seventies erinnert fühlt. Dieser auf reinen Wohlklang abzielende Stil ist somit eine liebevolle Rehabilitierung des Westcoast-Sounds zwischen Alt-Rock und Americana.

Auch auf dem vierten Album „Golden Repair“ ist das Quintett die Idee von seriöser handwerklicher Unterhaltung angegangen: mit munteren Harmonien, Westcoast-Rock, gediegenen Balladen und den lakonisch-witzigen, gelegentlich auch melancholischen Texten. Das alles ist sicherlich eine reine Geschmacksfrage, aber vielleicht sollte man einfach mal die muskulös klingenden Grooves und Gitarrensoli beachten, die zumindest als virtuose gespielte und arrangierte Hintergrundmusik zu gebrauchen ist und nicht als altbacken klassifiziert wird, weil man meinen könnte, die zehn Songs kommen auf Dauer doch etwas eintönig dahinplätschernd daher.

Sunstack Jones - Nowhere Near An Ocean

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant

168 mal gelesen
Bewerte diesen Beitrag!
[Gesamtl: 0 Durchschnitt: 0]