ZUM STIRNRUNZELN

Wenn es in diesem Jahr gute Musik zur tristen Zeit gibt, dann könnte es die zweite Single „Bin Day“ von den Sportswear gekleideten Pub-Rockern Mock Tudors aus Sheffield sein.

ZURÜCKVERSETZT

Der überraschend zurückhaltende Akustik-Track mit Video „Blood Of The Witch“ fühlt sich an wie ein Acid-Rock-Tagtraum, mit einem Schleier aus okkultem Wortspiel, begleitet von Retro-Filmmaterial. Der Song ist ziemlich weit entfernt von dem, was die britischen Devil’s Witches auf ihrem neuen Werk „In All Her Forms“ sonst noch so bieten.

GRINDHOUSE-STREIFEN

Steakhouse ist eine Rockgruppe aus San Francisco, Kalifornien. Ihre Musik klingt wie eine Mischung aus Post-Punk, Country und Western, Kraut- und Artrock. Mark Lee Gesang/Keyboards, Reid Black an der Gitarre, Schlagzeuger Brian Michelson und Bassist Ville Vilpponen bilden das Gerippe.

DAS FEUER, DER TEUFEL UND DIE BEGIERDE

Detroit Rebellion um Sänger, Songwriter und Gitarrist Jeff Toste sind nicht aus Detroit und auch nur bedingt rebellisch. Aber sie sind eine krachende, schmutzige, bluesige Rockband, und eine, mit der man sich schnell vertraut machen sollte, möglicherweise über ihr neues Video, das weiter unten mit großer Freude vorgestellt wird.

ÄHNLICH EINES ROTZIGEN KLEINKINDES

Die Zürcher Floorbrothers liefern auf ihrem zweiten Album „Floorbrothers Forever“ erneut den ultimativen Retro-Alltagsflucht-Trip. Der unaufgeregte, unperfekte, aber doch treibende Sound des Duos hat auch hier seine Berechtigung.

TRUNKENER WIRRWAR

Das Trio The Hooten Hallers aus Columbia, Missouri, ist eine energiegeladene Blues-, Rock- und Soul-Band, die für ihre abenteuerlichen und wilden Live-Shows mit einem scheinbar endlosen Tourplan bekannt ist.