NEUE WEGE DURCH BEKANNTES TERRAIN

Bei der Erneuerung des Noise-Pops zu einem so ambitionierten wie massentauglichen Ramones-Power-Pop sind Kids On A Crime Spree das Maß aller Dinge. „Fall In Love Not In Line“ heißt das neue Album und es ist das erste Werk nach über einem Jahrzehnt, seit „We Love You So Bad“ veröffentlicht wurde, die Debüt-EP dieser Band.

WEICHGESPÜLT

Die kalifornischen Mystic Braves aus Los Angeles liefern mit „Pacific Afterglow“ein neues Album (Nr. 5) ab und versprechen den altbewährten Klang der 1970er Jahre, der auch heute noch so funktionieren soll wie vor vier Jahrzehnten.

IN EIN WUNDERSCHÖNES HERBSTDEPRESSIONSGEWAND GEKLEIDET

Greet Death ist eine amerikanische Rockband die im Bereich von Shoegaze und Slowcore agiert und aus Flint im US-Bundesstaat Michigan kommt. Zwei Alben wurden bisher veröffentlicht, auf denen verzerrte Schönheit einen markanten Kontrapunkt zur glatt polierten Musikwelt setzt.

MIT HOCHFREQUENZ BALLERN

Gong Splat. Mit Ryan Sawyer am Schlagzeug, Greg Coates am Kontrabass, Wilder Zoby an Synthesizer und Mellotron, Andres Renteria an Conga, Bongos und Handpercussion und John Dwyer an Gitarre, Synths, Panflöte, Cuíca, Handpercussion, Space Drum und Effekten ist eine improvisierte Band entstanden.

GENAU INS SCHWARZE

Hinter Black Kalmar Skull steckt Zanforlin Matteo und das, was er da macht ist melodiös, poetisch, eigen und ja, auch etwas kryptisch-seltsam mit bisweilen schwelgerischen Streicher-Arrangements, knochentrockener meditativer Entrücktheit und mit mehr als nur mit einem Kleckser scrurriler Spinnerei verziert.

NEO-PSYCHEDELISCHE KLANGLANDSCHAFT

The Dead Ends sind ein Psychedelic-Rock-Trio aus Kavala in Griechenland, das von Old School Psychedelia, frühem Shoegaze und traditioneller griechischer Musik inspiriert ist.