INTENSIVES GEBRÄU

Marcus O’Neill ist Sänger, Gitarrist und Songschreiber der Londoner Band Big Strides und hat sein neues Solo-Album „Blue Moon In The Room“ am Start, wobei der Blues vordergründig zu sein scheint, aber hier mehr Behauptung als Genrebezeichnung ist.

OPULENTER MISCHMASCH

Die Songs von der Gruppe Lucid Sins klingen, als wären sie in den 1970ern entstanden. Nach gediegenem Rock à la Wishbone Ash und Blue Öyster Cult. Das kommt nicht von ungefähr, schwärmen die sechs Schotten doch für den orgellastig kantigen Sound der damaligen Aufnahmetechnik. Selbst ihr neues Album „Cursed!“ haben sie wohl mit Original-70er-Jahre-Equipment aufgenommen.

DÜSTERES UND BEDROHLICHES FÜR DÜSTERE UND BEDROHLICHE ZEITEN

Musikalisch kommen auch auf dem neuen und vierten Album „Vertigo“  von Jess And The Ancient Ones Psychedelic-Rock, klassischer Heavy Metal und Okkult-Rock zusammen. Eine Mischung, die leichtfüßiger klingt, als die drei Alben zuvor. Dennoch lohnt dieses dezent ironische Hardrock-Theater das Anhören, denn es ist eine Art Soundtrack zu einem ungedrehten (Horror-)Film.

EIN MUSIKALISCHES ÜBERRASCHUNGS-EI

Das Folk-Kollektiv Organ Morgan sucht improvisationsfreudig musikalische Wege ohne Berührungsängste. Neben traditionellen Instrumenten finden Alltags- und Küchenutensilien ihren Platz. So zaubern die fünf Londoner aus Barroom-Musik, Folk und vielleicht ein bisschen Chanson den feinen Song „Dracula’s Toothache“, ihre Debüt-Single, hervor.

KLINGT NACH WARMEM RAUCH UND APHALTFLECHTE

Die in Georgien geborene Nainnoh mit Wohnsitz New York hat ein erstes selbstbetiteltes Debütalbum fabriziert. Das hat schon etwas Strahlendes, Helles, auch wenn sich ihre Musik auf eigensinnige Weise nicht entscheiden kann. Ist es Indie-Pop oder experimentelle Psychedelia oder atmoshärischer Folk?

VON TRADITION ZU TUMULT

Musikalische Grundlage des Quinetts The Pine Hill Haints aus Alabama ist Country und Bluegrass, den es bei viel Humor und menschlicher Wärme in eine genialische Bastardmusik zwischen Bo Diddley, John Lee Hooker und Johnny Cash verwandelt, an der wohl auch Buddy Holly seinen Spaß hätte.