WOHLFÜHL-TAGTRAUM-MODUS

Bei dem Namen Fat Soul denkt man wahrscheinlich an einen fetten Gangsta-Rapper. Aber das ist die völlig falsche Fährte. Die schwedische Band aus Västerås macht allerfeinsten Indierock in Richtung Alternative und Neo-Psychedelica.

BIERSCHLÜRFEND

Thirsty Curses machen Rock’n’Roll und wenn man so will legen sie einen handfesten, ausgelassenen und bierschlürfenden Sound hin. Nachzuhören ist das Ganze auf dem neuen Longplayer „To The Ends Of The Earth“ mit seinen 13 Songs.

STAKKATOHAFT

Die Band Plosivs wurde 2020 gegründet. Den Musiker Rob Crow kennt man als die Hälfte des Duos Pinback und hat sich auch an Gruppen wie Heavy Vegetable und Goblin Cock beteiligt. John Reis wird vor allem als Hot Snakes-Riffarchitekt, Rocket From The Crypt-Karnevalsschreier und Drive Like Jehu-Gitarrist in Verbindung gebracht.

GLÜCKLICH MACHEN IN DIESEN ZEITEN

Als wären sie nie weg gewesen: Wieder (oder doch nicht) machen The Sadies aus Toronto Musik, die im Kopf halluzinoge Bilder erzeugt. Die neue Single „Message To Belial“ kann glücklich machen in diesen Zeiten.

BROTKRÜMEL

Der Sound von Seablite aus San Francisco ist stark in der Musikgeschichte verwurzelt; mit einem Fuß in den ursprünglichen Janglern der 1980er Indiepop-Szene und einem anderen fest in der verschwommenen und verwirrenden Welt des Shoegaze.

IN EMOTIONEN ERTRINKEN

Die John Andrews Band aus dem nordirischen Belfast macht großartigen, eigenwilligen Krach! Wild, dynamisch und unerwartet versohlt die Band auf ihrer neuen Single „On The Run“ angenehm die Ohren – eben auf positive, Energie-gebende rohe und rauhe Art.